Rheinische Förderschule Rösrath

Paffrather Weg 11, 51503 Rösrath

Bauherr: LVR
Landschaftsverband Rheinland

Baufertigstellung 2006

Das architektonische Konzept erhebt den Anspruch einer angemessenen Antwort auf die Bauaufgabe “Lernort Schule”. Aus diesem Anspruch leiten sich wesentliche Entscheidungen zur Gebäudekonzeption, der Materialität, Lichtführung und den Raumzuordnungen ab. Die möglichen vielfältigen Blickbe­ziehungen im Innen- und zum Außen­raum fördern das soziale Miteinander, Ausweitungen der Flure bieten Raum für Kommunikation und Aufenthalt. Die weni­gen Materialien und Farben sind zur An­regung der Sinne auf spannungsvolle Weise zueinander in Beziehung gesetzt. Der gelb eingefärbte Beton verändert seine Farbwirkung durch unterschied­liche Lichteinflüsse und gibt dadurch dem Innenraum eine wechselvolle Charakter­istik. Der Stahlbetonbau - mit Tonhohl­platten verkleidet - behauptet sich mit den unterschiedlich farbigen Fenster­elementen eigenständig gegenüber dem Bestand, greift teilweise dessen Farbge­bung auf und findet somit eine Verbin­dung zum Gesamtensemble.

Projektleiter: Jürgen Lindner
und Hubert Braunisch
Mitarbeiter: C. Artz, P. Breddermann, N. Heinen, D. Ivanovic, L. Linde, A. Potthast, L. Wilke