OGTS der GGS Pfälzer Straße

Pfälzer Straße,
Köln-Neustadt-Süd

Bauherr:
Gebäudewirtschaft der Stadt Köln

Bauzeit
Juli 2006 bis März 2007

Auf dem Schulgrundstück platzierte der Architekt Karl Hell 1955 zwei gleiche Hauptbaukörper, die von großzügigen Freiflächen umgeben sind. Der näher an der Burgunder Straße gelegene Bau wird von der Gemeinschaftsgrundschule genutzt und im Rahmen des OGTS-Projektes der Stadt Köln um einen solitären Erweiterungsbau ergänzt.

Der langgestreckte, eingeschossige Gebäuderiegel mit Flachdach ist weit in die Grünfläche hineingedreht. Aus­reich­en­de Belichtung und größtmöglicher Erhalt des Baum- und Grünflächen­be­stan­des sind durch diese Lage garan­tiert. Sowohl das auskragende Dach vor dem nach Westen ausgerichteten Gruppen- und Speisenraum als auch der Gebäudeeinschnitt am Eingang erzeugen geschützte Außenbereiche, die für die Pausen im Freien besondere Aufent­haltsqualitäten bieten.

Projektleitung: Verena Keulen
Mitarbeiter: Anke Potthast, Susanne Zils